Infothek

Steuern / Einkommensteuer 
Donnerstag, 12.10.2017

Aufwendungen für einen Promotionsberater sind nicht als Betriebsausgaben abziehbar

Die Einschaltung eines Promotionsberaters, der u. a. eine Promotion vermittelt, ist ein atypischer Fall der Durchführung einer Promotion für eine Zahnärztin. Die entstandenen Aufwendungen sind Kosten der privaten Lebensführung und nicht als Betriebsausgaben abziehbar.

mehr
Steuern / Umsatzsteuer 
Donnerstag, 12.10.2017

Kleinunternehmerregelung im Gründungsjahr auch anwendbar, wenn Umsätze erst im Folgejahr anfallen

Die umsatzsteuerliche Kleinunternehmerregelung ist auch anwendbar bei Beginn der unternehmerischen Tätigkeit ohne Umsatzerzielung im laufenden Jahr und einem über 17.500 Euro, aber unter 50.000 Euro liegenden Umsatz im Folgejahr.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Mittwoch, 11.10.2017

Ausbildungskosten zum Hubschrauberpiloten für "Anti-Frost-Flüge" nicht abzugsfähig

Ein Betriebsausgabenabzug für Ausbildungskosten zum Hubschrauberpiloten, um “Anti-Frost-Flüge” über eigene Weihnachtsbaumkulturen durchzuführen, kommt nicht in Betracht.

mehr
Steuern / Lohnsteuer 
Mittwoch, 11.10.2017

Geldwerter Vorteil bei ersparten Kfz-Überführungskosten

In die Berechnung des geldwerten Vorteils der Arbeitnehmer aus der verbilligten Überlassung vom Arbeitgeber hergestellter Fahrzeuge sind auch ersparte Überführungskosten einzubeziehen.

mehr
Steuern / Verfahrensrecht 
Dienstag, 10.10.2017

Pfändung einer Internet-Domain zulässig

Der Bundesfinanzhof hat die Voraussetzungen präzisiert, unter denen das Finanzamt Ansprüche aus einem Internet-Domainvertrag pfänden kann.

mehr
Steuern / Verfahrensrecht 
Dienstag, 10.10.2017

Unrichtige Rechtsbehelfsbelehrung bei fehlendem Hinweis auf elektronische Einspruchseinreichung: einjährige Einspruchsfrist

Weist eine Rechtsbehelfsbelehrung nicht auf die Möglichkeit der elektronischen Einreichung des Einspruchs hin, ist sie unrichtig. Die Einspruchsfrist beträgt sodann ein Jahr.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Montag, 09.10.2017

BMF wendet einschränkendes BFH-Urteil zu Geschenken an Geschäftsfreunde nicht so streng an

Anders als es der Bundesfinanzhof in einem Urteil entschieden hat, soll nach Aussage des Bundesfinanzministeriums Geschenk und Pauschalsteuer nicht für die 35-Euro-Grenze zusammengerechnet werden, sodass der Betriebsausgabenabzug weiterhin nicht wegfällt, wenn allein schon das Geschenk 35 Euro wert ist.

mehr
Steuern / Sonstige 
Montag, 09.10.2017

Doppelbesteuerungsabkommen sperrt nationale Einkünftekorrektur

Wenn eine Tochtergesellschaft, die in einem Staat ansässig ist, mit dem ein Doppelbesteuerungsabkommen besteht, wegen Vermögenslosigkeit liquidiert wird, darf ein ihr zuvor von der Muttergesellschaft gegebener wie unter Fremden verzinster Kontokorrentkredit gewinnmindernd abgeschrieben werden. Eine einkommenserhöhende Hinzurechnung in Höhe der Forderungsabschreibung wegen fehlender Besicherung darf hier nicht erfolgen.

mehr
Steuern / Verfahrensrecht 
Freitag, 06.10.2017

Höhe der Nachzahlungszinsen in den Jahren 2012 bis 2015 ist verfassungsgemäß

Die Höhe der Nachzahlungszinsen von 6 % in den Jahren 2012 bis 2015 ist noch verfassungsgemäß.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Freitag, 06.10.2017

Keine Anschaffungskosten durch Übernahme der Gesellschaftsverbindlichkeiten des ausgeschiedenen durch den verbleibenden Gesellschafter

Beim Ausscheiden eines Gesellschafters aus einer vermögensverwaltenden Gesellschaft entstehen beim verbleibenden Gesellschafter keine Anschaffungskosten durch die Übernahme der Gesellschaftsverbindlichkeiten.

mehr
<< zurückweiter >>

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.